Podcast Ist der Feminismus kaputt?

STUDIO KOMPLEX ist Show gewordener Journalismus

Nur 15 Prozent der Deutschen bezeichnen sich als "Feministin" oder "Feminist". Und das in Zeiten von Beyoncé und #iranrevolution! Wie kann das sein? Wir glauben: Es könnte was damit zu tun haben, wie der Feminismus in Deutschland in den letzten Jahren auftritt. Nämlich nicht als Bewegung, vereint im Kampf gegen das Patriarchat - sondern allzu oft als politisches Minenfeld. Zerstrittene Fraktionen, die sich maximal verachten und mit größtmöglicher Wucht verbal aufeinander eindreschen. Machen wir uns mit dieser Diagnose nur Freund*innen? Natürlich nicht! Das Gros unserer Gesprächspartnerinnen sieht das komplett anders - aber dafür streiten wir doch gern. Unsere Podcast-Empfehlung für diese Woche ist - Überraschung - "Who the f*** is Alice" von Susan Djahangard und ihrer Kollegin Gabi Herpell beim Süddeutsche Zeitung Magazin. https://www.sueddeutsche.de/projekte/artikel/gesellschaft/alice-schwarzer-podcast-feminismus-e267062/?reduced=true