4-Tage-Vorhersage

Wetterkarte

Wettervorhersage Hessen

In der Nacht zu Dienstag schließen sich letzte Wolkenlücken zwischen Rhön und Odenwald rasch und dann ist der Himmel überall bedeckt. Schon in der ersten Nachthälfte breiten sich von Nordwesten über ganz Hessen Niederschläge aus. Meistens fällt Schnee, stellenweise auch mal Regen, der örtlich gefrieren kann. Achtung: Es kann streckenweise sehr glatt werden! Dabei ist auf einigen Bergen mit 10 Zentimeter Schnee oder etwas mehr zu rechnen. Auch in tiefen Lagen ist teilweise mit Verkehrsbehinderungen durch eine matschige Schneeschicht zu rechnen. Die Tiefstwerte liegen zwischen 0 Grad an der Weser und stellenweise -3 Grad in Osthessen. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger, in Hochlagen frischer Südwind.

Am Dienstag fällt zunächst noch mancherorts etwas Schnee, in den tiefsten Lagen wie Rhein und Main Regen. Später gibt es dann längere trockene Phasen und nur noch gelegentlich Niederschlag. In den Niederungen handelt es sich dann allgemein um Regen, auf den höheren Bergen noch um Schnee. Die Schneedecke aus der Nacht hält sich nur in den höheren Lagen. Der Himmel bleibt überwiegend bedeckt und gebietsweise bildet sich durch den tauenden Schnee Nebel. Die Temperatur steigt auf Werte zwischen 2 und 5 Grad. Auf den Bergen sind es 0 bis 3 Grad. Der Wind weht meistens nur noch schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

Weitere Aussichten:
Am Mittwoch vielfach wolkig oder neblig-trüb, vor allem in der Osthälfte zeitweilig auch freundlich. Meist trocken. 0 bis 5 Grad.

Am Donnerstag viele Wolken, mitunter Auflockerungen und meist trocken. Richtung Upland etwas Schneeregen möglich. -1 bis +4 Grad.

Freitag viele Wolken, oft komplett bedeckt und gebietsweise Regen, in höheren Lagen Schnee. 2 bis 6 Grad.

Unsere Redaktion bereitet die Wetterdaten für Sie speziell nach Regionen und Tageszeit auf.

Jetzt im Programm