hr-iNFO

Er ist erst 30 Jahre alt und wird jetzt schon als einer der großen Pianisten dieses Jahrhunderts gehandelt. In Nischnij Nowgorod (früher Gorki) geboren übersiedelte er im Alter von acht Jahren mit seiner Familie nach Hannover. Nach einer Wunderkind-Karriere sitzt heute ein nachdenklicher junger Mann am Flügel, der nicht nur mit seinen musikalischen Interpretationen für Aufsehen sorgt: Er ist ein Künstler, der sich auch als Bürger engagieren will und der den Mund aufmacht.

zum Artikel G7-Treffen : Was bedeutet Freihandel eigentlich?

Seit US-Präsident Trump im Amt ist, wird so viel über Freihandel diskutiert wie schon lange nicht. Denn mit seiner "America-first"-Strategie will er die USA wirtschaftlich voranbringen - durch Strafzölle auf Importe etwa oder den Ausstieg aus internationalen Handelabkommen. Alles Maßnahmen, die der Idee des Freihandels entgegenlaufen. Was aber ist Freihandel eigentlich und wie profitieren hessische Unternehmen davon?

zum Artikel Evolution : Ist Europa die Wiege der Menschheit?

Müssen wir die Geschichte des Menschen neu schreiben? Bisher ging man davon aus, dass der moderne Mensch aus Afrika stammt. Das war bis zum Anfang dieser Woche Lehrmeinung. Jetzt behaupten Tübinger Forscher, der älteste Vormensch habe in Europa gelebt - im östlichen Mittelmeerraum.

zum Artikel Verkaufte Babys : Die gestohlenen Kinder Spaniens

Einige spanische Kliniken lagerten tote gekühlte Babys neben Kreißsälen. Mütter bekamen sie nach der Geburt in den Arm gelegt. Ihr Kind sei verstorben. Die lebendigen Kinder wurden verkauft. Ein langes Schweigen darüber endet jetzt. EU-Parlamentarier fordern Aufklärung des Skandals.

zum Artikel Büchercheck : "Das Leben wartet nicht"

Italiener, die ihre Heimat aus Armut verlassen mussten: da denken wir an die Gastarbeiter der sechziger Jahre. Es gab aber auch Migranten in Italien selbst. Menschen aus Sizilien, die nach Norditalien reisten, um dort einen Job zu suchen. Davon erzählt der Roman "Das Leben wartet nicht" von Marco Balzano. Ein Roman über Hoffnungen und Enttäuschungen.

zum Artikel Filmcheck : "Rosemari"

Die Geschichte einer jungen, adoptierten Frau auf der Suche nach ihrer leiblichen Mutter wird im norwegischen Arthaus-Film "Rosemari" von Regisseurin Sara Johnson erzählt. Eine unaufgeregte, humorvolle und doch zutiefst bewegende Geschichte, meint unser Filmkritiker.

Rund ums Radio

Jetzt im Programm