Büchercheck

Annie Proulx hat ein neues Buch geschrieben: "Aus hartem Holz". Ihre Geschichte beginnt im späten 17. Jahrhundert im Grenzgebiet zwischen den französischen und englischen Kolonien an der Ostküste Nordamerikas. Der eigentliche Held ist die Natur: der Urwald Nordamerikas. Für die Indianer ist er Lebensraum, der sie ernährt, dem sie sich anpassen. Für die Kolonisten ist er Nutzfläche, die sie ausbeuten.

zum Artikel Büchercheck : "Sie kam aus Mariupol"

Die deutsche Schriftstellerin Natascha Wodin arbeitet in ihrem Buch "Sie kam aus Mariupol" die Familiengeschichte ihrer Mutter auf und schafft damit gleichzeitig ein Denkmal für die osteuropäischen Zwangsarbeiter im Nazideutschland.

zum Artikel Büchercheck : "Die Dunkelheit zwischen den Sternen"

Drei Kinder werden von ihren Eltern als Arbeits- oder Sexsklaven nach Indien verkauft. Davon handelt Benjamin Leberts neuer Roman, ein Buch mit viel Gespür für Zwischentöne und gleichzeitig ein sensibles, eindringliches Porträt einer geschundenen und zerrissenen Gesellschaft.

zum Artikel Büchercheck : "Die Terranauten"

Acht Menschen zwei Jahre unter einer Glaskuppel. Das gab es tatsächlich. Anfang der neunziger Jahre in Arizona. Dahinter stand die Frage: Können Menschen in einer künstlichen Umwelt überleben? Das reale Projekt scheiterte. T.C. Boyle spinnt die Geschichte weiter.

zum Artikel Büchercheck : "Die Gerechte"

Es ist mal wieder Zeit für einen Krimi. Diesmal ist es ein Psychothriller, geschrieben von Peter Swanson mit dem Titel "Die Gerechte". Ein spannendes Katz-und-Maus-Spiel um Rache und Gerechtigkeit.

Jetzt im Programm