Büchercheck

zum Artikel Büchercheck : Am Ende der Reise

Wie verbringt man die letzten Tage mit seinem kranken Vater, der sich für Sterbehilfe entschieden hat? Das ist die Frage, die Edward Docx seinem jüngsten Roman zugrunde legt. Berührend, aber nicht traurig, meint unsere Büchercheckerin.

zum Artikel Büchercheck : "Die blaue Gitarre"

John Banville gehört seit rund 30 Jahren zu den Top-Erzählern Irlands. Wie so oft in seinen Romanen geht es um Schein und Sein: Der Protagonist – der Maler Oliver Orme – ist eine bizarre Existenz, dessen Selbstbild und die Wirklichkeit nie zusammenpassen. Ein Buch zum Genießen für Leser mit Lust auf kunstvolle Sprache, meint unser Bücherchecker.

zum Artikel Büchercheck : Ikarien

Uwe Timm ist ein Schriftsteller, der die Untersuchung der deutschen Vergangenheit immer wieder mit der Erkundung der eigenen Familiengeschichte verbindet. In "Ikarien" erzählt er die Geschichte des Großvaters seiner Frau, einem einflussreichen Eugeniker im Dritten Reich.

zum Artikel Büchercheck : "Der Sommer ihres Lebens"

Die zentrale Frage der Graphic Novel von Barbara Yelin und Thomas von Steinäcker dürfte an jedem von uns rühren: Hatte ich ein glückliches Leben und würde ich es nochmal genau so leben wollen? Poetisch, leichtfüßig und hintersinnig gibt dieses Buch erhellende Antworten auf die ganz großen Fragen, meint unsere Büchercheckerin.

zum Artikel Büchercheck : "Tyll"

Der neue Roman "Tyll" von Daniel Kehlmann spielt in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Seine Hauptfigur heißt "Tyll Ulenspiegel" und bewegt sich ganz nah am mittelalterlichen Narr Till Eulenspielgel, der den Menschen einen Spiegel vorhält. Kehlmann ist mit diesem historischen Roman ein Kunststück gelungen, das großes Lesevergrüngen bereitet.

Jetzt im Programm