Sebastião Salgado - der Name des brasilianischen Fotografen steht für überwältigende Schwarzweiß-Fotografien von den Schönheiten der Natur ebenso wie von menschlichem Elend. 2019 wurde er dafür in Frankfurt mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet. Jetzt kommt Sebastião Salgado wieder nach Frankfurt - für ein Konzertprojekt rund um seine Fotografien des Regenwalds. Das hr-Sinfonieorchester begleitet die Projektion von Salgados Bildern. Drumherum rankt sich im September ein dreitägiges Festival, das dem Schutz des Regenwalds und des Weltklimas gewidmet ist. In Frankfurt wurde das Projekt jetzt vorgestellt. Christoph Scheffer hat Sebastião Salgado getroffen.