Kommentar

Zum Kommentar Befreit das Kellerkind

Rund 42 Prozent der Deutschen gelten als Gamer. Und trotzdem leiden viele unter Stigmata - sie seien faul oder potenzielle Amokläufer. Zu unrecht, meint unser Kommentator. Es sei an der Zeit, das Potenzial von Videospielen anzuerkennen und ihren Platz neben anderen Medien zu akzeptieren.

Zum Artikel Das Interview mit Verena Pausder, Unternehmerin und Kämpferin für digitale Bildung : Eine Vier minus für die Konzepte zur Digitalisierung

Noch sind die meisten Schulen offen - und die Politik setzt alles daran, dass das auch so bleibt. Doch der Protest der Schülerinnen und Schüler wird lauter. Für echten hybriden Unterricht sind die meisten Schulen jedoch noch immer nicht ausgerüstet. Pausder hat viele Ideen, wie es besser laufen könnte.

Zum Artikel Bürgermeister-Befragung zur Lage in Hessens Kommunen : Stadt top, Land flop?

Wie sind Hessens Kommunen mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Breitband und Ärzten versorgt? Wie sieht es aus mit (bezahlbarem) Wohnraum, Kultur und Angeboten für junge Menschen? Das wollten wir von Hessens Bürgermeister*innen wissen. Das Ergebnis zeigt: Nicht nur aufgrund der Corona-Pandemie gibt es ein deutliches Gefälle zwischen ländlichen und urbanen Regionen.

Zum Artikel Digitale Lehre : Schule der Zukunft

In Berlin haben am Montag Lehrer, Politiker, Wissenschaftler und Interessenverbände über die Zukunft der Bildung in Deutschland diskutiert. Im Vordergrund dabei: das Thema Digitalisierung. Wie digital sind Hessens Schulen schon? Eine Zwischenbilanz.

Zum Artikel Das Interview mit Jan Böhmermann, Satiriker, Moderator und Journalist : "Mit Twitter kann man die Welt verändern"

Twitter sei eigentlich Literatur, sagt Jan Böhmermann. Er selbst hat sich dort in elf Jahren vom Comedian zum politischen Aktivisten entwickelt - und konnte den SPD-Kanzlerkandidaten Scholz doch nicht verhindern. Ein Gespräch über sein neues Twitter-Tagebuch, den Zustand der SPD und Antisemitismus auf der Bühne.

Zum Artikel Facebook, Google & Co : Die Tech-Industrie und der Rassismus

Facebook, Google und Twitter schreiben sich Diversität und eine Anti-Rassismus-Haltung groß auf ihre Firmen-Fahne. Doch in den Büros der Unternehmen selbst sucht man Diversität vergeblich. Noch immer ist auch die Tech-Industrie vor allem: weiß und männlich. Das hat auch Auswirkungen auf ihre Arbeit.

Zum Artikel Corona und Kliniken : "Das ist Teil der neuen Normalität"

Die Krankenhäuser und die Menschen, die im Gesundheitssystem arbeiten brauchen mehr als nur Applaus und Annerkennung. Das hat sich in der Corona-Krise deutlich gezeigt. Neben besseren Arbeitsbedingungen und mehr Geld braucht es auch Fortschritte in Sachen Digitalisierung.

Jetzt im Programm