Sommerurlaub am Strand in Griechenland

Nach drei Pandemie-Jahren geht es in diesem Jahr wieder los: Die Lust am Reisen ist zurück, auch wenn die Preise überall gestiegen sind. Welche Reisearten und -ziele besonders im Trend liegen: ein Überblick.

"Wahrscheinlich gehts wieder dahin, wo wir immer hinfahren: nach Kollberg an der Ostsee", sagt eine Frau aus Hessen. Da habe man alles, was man brauche: Meer, gutes Essen, schönes Wetter. Der Lago Maggiore und Venedig sind das nächste Reiseziel eines anderen Passanten, im Sommer dann vielleicht noch Schweden. Nach den Corona-Jahren ist die Lust am Reisen zurück, beziehungsweise: besonders groß. Ganz nach dem Motto: Jetzt erst recht.

Thomas Lohrbächer leitet das Reisebüro Werner in Bensheim - seit über 25 Jahren. Er sagt, dass die Nachfrage unheimlich hoch sei und die Stimmung euphorisch: "Das betrifft alle Reiseländer, alle Reisearten. Also nicht nur die klassischen Pauschalreisen, sondern auch die Individualreisen nehmen wieder sehr stark zu."

Audiobeitrag

Podcast

"Das Thema" als Podcast: Urlaubsreif? Die Reiselust ist wieder da

Eine Eisenbahn, die durch Alaska fährt, im Hintergrund Berge.
Ende des Audiobeitrags

Die Pauschalreise ist zurück

Noch vor der Pandemie prophezeiten Reiseexperten, die klassische Pauschalreise habe ausgedient. Jetzt liegt sie wieder hoch im Kurs, sagt Lohrbächer. Er empfiehlt seinen Kunden sogar, auf sie zu setzen, um abgesichert zu sein. "Die Pauschalreise, das Rundum-Sorglos-Paket würde ich es mal nennen, ist doch gerade jetzt in der Corona-Zeit im Nachhinein sehr beliebt geworden. Alle haben gesagt: Die Pauschalreise fällt komplett weg irgendwann, weil alle Kunden individuell verreisen möchten. Aber das hat sich schon wieder stark verändert zur Pauschalreise hin."

Audiobeitrag

Podcast

Endlich wieder frei reisen - aber wie und wohin?

Symbolbild: Sonnanbeter liegen am Strand in Neuseeland
Ende des Audiobeitrags

Während Corona galt Deutschland als DAS Reiseziel schlechthin, noch mehr als vor Corona eh schon, doch das geht wieder zurück, sagt Lohrbächer: "Die klassischen Gebiete wie Spanien, wie Türkei, Ägypten laufen wieder sehr, sehr gut. Diese Ziele laufen besser als Deutschland im Moment, so ist es bei uns zumindest."

Bewusstes Reisen als neuer Trend

Aber nicht nur da. Auch Thorsten Schäfer, Pressesprecher des deutschen Reiseverbands in Berlin, sieht an den Buchungen, dass es die Deutschen zurück ans Mittelmeer zieht. Dort vor allem auch nach Italien, Griechenland und Kroatien. Und die Fernreisen nehmen wieder verstärkt zu, sagt Schäfer: "Die Fernreiseziele sind auch im Sommer gut gebucht und gefragt, wie etwa die Malediven oder die Dominikansche Republik, Mexiko und auch die Kreuzfahrten werden wieder stärker gebucht. Vor allem in den Sommermonaten sind die Kreuzfahrten am Mittelmeer sehr gut gebucht, auf der Fernstrecke aber auch."

Ingo Burmeister, Geschäftsführer von Dertour Zentraleuropa, einem der großen Reiseveranstalter, macht noch einen weiteren Reisetrend für 2023 aus, der neu ist: "Es gibt einen deutlich gewachsenen Wunsch nach naturnahem, sehr bewusstem Erleben. Outdoor und Aktivurlaub steht da stark im Trend. Und dabei werden auch immer mehr Nachhaltigkeitskriterien beachtet bei der Buchung." Stichwort: bewusstes Reisen. 

Doch egal für welche Art und für welches Ziel sich die Reiseliebhaber auch dieses Jahr entscheiden: Sie sollten schnell sein und am besten früh buchen. Denn viele Hotels sind schon ausgebucht. Und je früher, desto bezahlbarer das Angebot.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen