Zum Artikel Corona in den USA : Wieder Las Vegas!

Kaum eine Stadt ist in den USA so abhängig vom Tourismus wie Las Vegas. Auch deswegen hat die Corona-Pandemie die Stadt in Nevada so hart getroffen, Casinos und Hotels mussten schließen. Seit Anfang Juni versucht man zu einer Art Normalität zurückzukehren.

Zum Artikel Corona und Schulen : "Wir bleiben an den technischen Fragen hängen"

Die Stundenpläne hessischer Schüler*innen sehen zurzeit aus wie ein Flickenteppich: Hier mal ein paar Stunden in der Schule, da eine Videokonferenz und natürlich noch Aufgaben, die per E-Mail oder Online-Plattformen kommen. Wie kann Schule, wie kann Lernen funktionieren in Zeiten, in denen Unterricht in der Schule nur bedingt möglich ist?

Zum Artikel Der Fall Lübcke : Was bisher geschah

Vor einem Jahr wurde der Kassler Regierungspräsident Walter Lübcke von einem Rechtsextremisten erschossen. Nun beginnt der Prozess in Frankfurt. hr-iNFO-Gerichtsreporterin Heike Borufka trägt zusammen, was bisher über Tat und Täter bekannt ist.

Zum Artikel Corona und Kliniken : "Das ist Teil der neuen Normalität"

Die Krankenhäuser und die Menschen, die im Gesundheitssystem arbeiten brauchen mehr als nur Applaus und Annerkennung. Das hat sich in der Corona-Krise deutlich gezeigt. Neben besseren Arbeitsbedingungen und mehr Geld braucht es auch Fortschritte in Sachen Digitalisierung.

Zum Artikel Das Interview mit Susan Neiman, Philosophin : "Endlich aufräumen mit Ungerechtigkeiten"

Wie bewältigt eine Gesellschaft das Böse in der eigenen Geschichte? Mit dieser Frage beschäftigt sich die aus den USA stammende Philosophin Susan Neiman und empfiehlt ihrem Geburtsland, von den Deutschen zu lernen. Nach dem Tod von George Floyd hat sie die Hoffnung, dass immer mehr Amerikaner das Erbe von Rassismus und Sklaverei überwinden wollen.

Zum Artikel Das Interview mit Stephan Anpalagan, Journalist : "Dann sind wir keine Demokratie"

Der freie Journalist Stephan Anpalagan setzt sich seit vielen Jahren in unterschiedlichen Initiativen gegen Rassismus und Rechtsextremismus ein, denn er hält Rassismus für eine große Gefahr für die Demokratie und das friedliche Zusammenleben. Seine Eltern sind Tamilen. 1984, als Stephan ein paar Monate alt war, flüchteten sie vor dem Bürgerkrieg in Sri-Lanka nach Deutschland.

Jetzt im Programm