Personalmangel in der Gastronomie : Um 20 Uhr macht die Küche zu

Nicht nur am Flughafen, auch in der Gastronomie sind die Folgen der Corona-Pandemie deutlich zu spüren. Weil vieles lahmgelegt war, hat sich das Personal anderweitig umgeschaut - und kam nicht wieder zurück. Restaurant- und Hotelbetreiber wie Jutta Müller aus dem Odenwald stellt das vor große Herausforderungen.

Neue Landlust : Butzbach boomt, Frankfurt schrumpft 

Butzbach hat rund 26.500 Einwohner - und es werden immer mehr. Seit einiger Zeit wird die kleine Stadt, die mit allerhand Fachwerk, kleinen Lädchen, Cafés und Restaurants aufwartet, besonders für Menschen mit Lebensmittelpunkt in Frankfurt und Gießen interessant. Aber was genau macht Butzbach so attraktiv und wieso schrumpft Frankfurt? 

Cannabis-Therapie am Klinikum Frankfurt-Höchst : "Ganz viele Erfolge bei Kindern mit Epilepsie oder Entwicklungsstörungen"

Am Sozialpädiatrischen Zentrum des Klinikums Frankfurt-Höchst werden Kinder und Jugendliche mit neurologischen Erkrankungen behandelt. Seit 2016 wird dabei auch mit einem Wirkstoff aus der Hanfplanze gearbeitet. Mit Erfolg: Bei 15 Patientinnen und Patienten ist er inzwischen ein Baustein der Therapie. Ein Wundermittel sind die Hanfzubereitungen aber nicht.

Alternativen zu russischem Gas : Was bedeuten Habecks Pläne für Hessen?

Schon jetzt bekommt Deutschland 60 Prozent weniger Gas von Gazprom geliefert. Damit wir im Winter nicht frieren müssen, hat Wirtschaftsminister Habeck einen Drei-Punkte-Plan vorgestellt. Kern ist es, die Stromproduktion aus Kohlekraftwerken wieder hochzufahren – zumindest vorübergehend. Was bedeutet das für Hessen? hr-iNFO beantwortet die wichtigsten Fragen.

Steigende Energiekosten, teurere Rohstoffe : Auch das Bier wird teurer

Hessens Brauereien sind in Not. Nach zwei Jahren Pandemie bereiten ihnen massive Kostensteigerungen Kopfzerbrechen. Durch den Krieg in der Ukraine sind die Preise gestiegen: Vor allem die Energiepreise, aber auch Glasflaschen, Paletten und Dosendeckel kosten mehr. Die Folge: Bier wird teurer.

Ukrainerinnen in Hessen : Keine Zukunft, bis der Krieg vorbei ist

Der Krieg in der Ukraine dauert jetzt schon fast 14 Wochen. Bereits im März sind die ersten Ukrainerinnen nach Deutschland gekommen. Wie ist es ihnen seitdem hier ergangen? Und welche Perspektiven sehen sie für sich? Unsere Reporterin Anna Vogel hat zwei Frauen aus der Ukraine getroffen, die jetzt in Hessen leben.

Geeignet für den Bevölkerungsschutz? : Hessens letzte Bunker

Lange galten Bunker als ein Relikt aus einer längst vergangenen Zeit. Nur noch 15 Schutzräume gibt es aktuell in Hessen, die der Zivilschutzbindung unterliegen - und die sind nicht funktionsfähig, weil sich seit Jahren niemand darum gekümmert hat. Wegen des russichen Angriffs auf die Ukraine stellen sich Fragen zum Bevölkerungsschutz jetzt aber völlig neu.

Alkoholsucht : "Die Kinder haben gemerkt, dass wir nicht mehr klarkamen"

Andreas und Sylvia Heimann aus Offenbach waren alkoholabhängig. Ihre Kinder haben das miterlebt - bis die Eltern entschieden haben, dass Schluss ist. Im Gespräch mit hr-Reporter Marc Klug erzählen sie, wie sie es seit fast 20 Jahren schaffen, abstinent zu bleiben - und welche Spuren die Sucht bis heute hinterlassen hat.